paddelpedal-menu.png

deine Fragen - unsere Antworten

Kajak, Kanu, Kanadier... Gibt es da eigentlich einen Unterschied?!

was ist was?
eine Flotte Kajaks
Kanadier auf dem Timmeler Meer

 Erst einmal ist "Kanu" der Oberbegriff und umfasst alle Boote, die mit Paddeln in Blickrichtung bewegt werden. Darunter fallen also unsere Kanadier und Kajaks.

 

Grob zu unterscheiden sind die beiden an ihrer Bauweise. Kajaks haben ein geschlossenes Deck und eine Sitzluke, Kanadier sind traditionell offen. Kajaks haben Sitze auf denen man mit geraden, ausgestreckten Beinen sitzen kann. Kanadier hingegen haben Sitzbänke. Die Sitzposition und Haltung kann hier variiert werden.

 

Im deutschen Sprachraum wird Kanadier und Kanu aber gern synonym verwenden.

 

Zur Fortbewegung eines Kajaks bekommst du von uns Doppelpaddel. Wie der Name schon sagt, dieses Paddel hat an beiden Seiten ein Paddelblatt. Für einen Kanadier bekommst du ein Stechpaddel. Es ähnelt einem Spaten, oben ein T-Griff für den festen Halt und am anderen Ende das Paddelblatt. Sprecht euch im Kanadier ab, wer auf welcher Seite paddelt und wechselt euch auch mal ab.


Ihr habt doch gar keine E-Bikes. Das sind doch Pedelecs!

bei 25 km/h ist Schluss!

Grundsätzlich hast du Recht. Die Fahrräder mit elektrischer Unterstützung, die du bei uns mieten kannst, sind keine E-Bikes sondern Pedelecs. Pedelecs unterstützen den Radler bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h und auch nur, wenn der Radler selbst auch in die Pedale tritt.

Das echte, eigentliche E-Bike fährt deutlich schneller und hat so etwas wie einen Gaszug mit dem man die Geschwindigkeit festlegt. Man kann zwar auch radeln, aber es fährt auch ohne das jemand tritt. Dadurch ergibt sich in Deutschland eine Kennzeichen- und Helmpflicht.

In Deutschland wird im normalen Sprachgebrauch jedoch nicht zwischen den beiden Begriffen unterschieden und die viel üblicheren Pedelecs sind  einfach auch nur E-Bikes. Deshalb findest du auf unserer Seite, selbst auf unseren Reservierungsbestätigungen auch häufig den Begriff E-Bike, obgleich wir Pedelecs meinen.


Nachtrag:
Wir empfehlen dringend, auch wenn keine gesetzliche Pflicht besteht, bei Touren mit unseren E-Bikes... äh... Pedelecs einen Helm zu tragen. Den kannst du kostenlos bei uns bekommen. Ein kleiner Hinweis bei der Bestellung und wir halten Helme für dich bereit.


Warum muss ich eine Schwimmweste anlegen?

Safety First
Schwimmwesten retten leben

Schwimmwesten retten leben. Nicht nur auf einem reißenden Gebirgsbach oder in weitläufigen schwedischen Flusslandschaften, sondern auch in beschaulichen, ostfriesischen Paddelrevieren.


Schon mal versucht, in voller Bekleidung zu schwimmen?! Schon nach kurzer Zeit wird es ziemlich anstrengend sich über Wasser zu halten. Das ist kein Vergleich zum Schwimmen in üblicher Badebekleidung. Nach einer Kenterung gibt dir eine Schwimmweste Auftrieb und erleichtert das Schwimmen ungemein.
Keiner will hier einen Teufel an die Wand malen, aber man stelle sich nur kurz vor, man stößt sich unter Wasser bei einer Kenterung den Kopf und verliert das Bewusstsein. Die Schwimmweste hält dich dann über Wasser und macht durch die Signalfarbe auch auf dich aufmerksam.

Jeder Teilnehmer bekommt eine passende Schwimmweste, die während der ganzen Tour zu tragen ist.


Kann ich mein Kind mit auf die Tour nehmen?

Seepferdchen sollte schon sein

 

Wer Nichtschwimmer, welchen Alters auch immer, mit ins Boot nimmt, trägt generell eine große Verantwortung. Auch Schwimmer bekommen aus Sicherheitsgründen eine Schwimmweste. Für kleinere Kinder haben wir spezielle Kinderwesten, die für Sicherheit sorgen. Trotz aller Schwimmwesten gilt das Fazit: In ein Kanu gehört daher eigentlich nur, wer sicher schwimmen kann.


Was soll ich während der Kanutour anziehen?

unser Dresscode

 

Das wichtigste ist, das deine Kleidung bequem ist und du dich darin gut bewegen kannst. Für den Regenschauer sollte eine wetterfeste Jacke mit ins Boot. Die übrige Kleidung passt du einfach der Witterung an.
Vom Material her empfiehlt sich am ehesten Funktionskleidung, denn diese trocknet deutlich schneller ab als Baumwollkleidung.
Außerdem empfehlen wir Brillen mithilfe von Brillenbändchen zu befestigen.
Für die gesamte Kleidung gilt: Bedenke, dass du während eurer Tour auch mal etwas nass werden kannst.


Was mache ich mit meinen Wertsachen?

nur noch ein Selfie aus dem Kanu posten
nur noch ein Selfie aus dem Boot posten

Für Portemonnaie, Autoschlüssel, Handy und alle anderen Wertsachen, auf die du während der Kanutour nicht verzichten möchtest, geben wir dir eine wasserdichte Tonne oder einen wasserdichten Packsack mit. Diese können im Kanu verstaut werden. Lass' es am besten auch drin, denn da sind sie sicher!

 

Einige Dinge muss man sicher auch nicht mit auf eine Kanutour nehmen, diese sind im PKW oder in der Wohnung besser aufgehoben.


Brauche ich Wechselkleidung?

Worst-Case-Scenario

 

Meistens wirst du keine Wechselkleidung brauchen. Aber die Chance, mal von oben oder von unten nass zu werden, besteht natürlich. Gerade dann wirst du dich freuen, ein Handtuch und trockene Kleidung eingepackt zu haben. 


Wo können wir übernachten?

zzzz zzzz zzzz

 

An vielen Paddel- und Pedalstationen kannst du ganz rustikal in einer Trekkinghütte, oder in einem eigens für dich aufgestelltes Tipi (Indianerzelt) übernachten. Nach Absprache kannst du auch dein eigenes Zelt auf dem Gelände der Paddel- und Pedalstation aufbauen. Luftmatratze und Schlafsack sind selbst mitzubringen.

 

Wenn du es feudaler magst, kannst du dir aber auch eine Ferienwohnung, ein Pension- oder Hotelzimmer mieten. Falls du die passende Unterkunft noch nicht gefunden hast, werfe einen Blick auf die ostfrieslandweite Unterkunftssuche.


Wie sieht es mit der Verpflegung vor, während und/oder nach der Kanutour aus?

Bewegung an der frischen Luft macht hungrig!

 

Viele Betreiber der Paddel- und Pedalstationen bieten verschiedenste Leckereien, wie z.B. Kaffee, Tee, frisch gebackenen Kuchen oder ein schmackhaftes Grillessen an.

 

Für den kleinen Hunger während deiner Tour nimmst du dir am besten etwas mit. Ein Butterbrot, etwas Obst und eine Flasche Wasser nehmen im Rucksack doch kaum Platz weg. Aber egal was du mitnimmst, bring' den Müll wieder zurück und entsorge ihn an der Station. Müll gehört nicht in die Natur.


Wie kommt ihr auf eure Zeitangaben?

3 Stunden = 180 Minuten ?

 

Bei allen Zeiten, die wir angeben, gehen wir von 4 km/h als Durchschnittsgeschwindigkeit fürs Paddeln aus. Das ist ziemlich gemütlich... wer durchpaddelt, ist zum Teil deutlich schneller am Ziel. Mit der einen oder anderen kleinen Pause zwischendurch kommen die Zeiten wieder ganz gut hin.

 

Aber du musst auch nicht nach den drei Stunden am Ziel sein. Mit dem Betreiber der Station sprichst du eine Zeit ab, die du spätestens am Ziel sein solltest. Dann lass' dir Zeit, genieße die Natur, die Ruhe und hab' mit deinen Freunden eine gute Zeit.


Kann ich unterwegs aussteigen und Pause machen?

die Arme werden schwer, der Bauch ist leer
Stickhausen 4 PA Osterhoern 4-3

 

Normalerweise befindet sich auf jeder Stecke irgendwo mindestens ein Pausenanleger. Während der Einweisung geht der Stationsbetreiber auf die Lage ein.

 

Besser, einfacher und komfortabler als hier kommst du nicht aus dem Boot.

 

Aus Rücksicht vor der Natur sollten auch nur diese Pausenanleger zum Rasten genutzt werden.


Kann ich festlegen, wie meine Gruppe auf die Boote aufgeteilt werden?

"Ich will aber mit ihm in ein Boot!"

 

Grundsätzlich schon. Das letzte Wort hat aber der Stationsbetreiber. Der Betreiber teilt auch die Bootsgrößen zu. Zum Beispiel wird er eine Gruppe von 30 Personen eher auf drei 10er Mannschaftskanadier aufgeteilt, als auf zehn 3er Kanadier.


Wie viele Leute passen in ein Boot?

Passagierliste
Boote, Boote, Boote

Wir haben Kajaks für ein und zwei Personen, Kanadier für drei und vier Personen, sowie Mannschaftskanadier für zehn Personen.

 

 


Wie kommen wir mit den Booten von der Ausstiegsstelle zurück?

hin und wieder zurück

 

Nun, hier sind wir beim Herzen von Paddel und Pedal. Diese Touren, bei denen du die Kanutour und die Fahrradtour miteinander verbindest, nennen wir Kombitour. Du startest von einer Station, paddelst zu einer anderen Station oder einem Pausenanleger und hier stehen dann Fahrräder für die Rücktour zum Start bereit. Ein mühsames Umfahren mit 2 PKWs vor oder nach der Tour ist bei uns also nicht nötig.
Einen Transfer von Personen führen wir nicht durch.


Was hat es mit den Nummern vor der Station auf sich?

Ordnung muss sein

Das Paddel- & Pedalsystem ist mit den Jahren immer weiter gewachsen. Um einen Überblick über die Stationen zu behalten, haben wir die Stationen durchnummeriert. Diese Zahl siehst du zum Beispiel, wenn du mit der Maus in der Menüleiste über die den Reiter Vermietstationen gehst.

Auch die Kanus und die Räder sind entsprechend durchnummeriert. Fahrräder, die du zum Beispiel von Ditzum ausleihst, tragen die Nummern "06" für Ditzum, sowie eine zwei- oder dreistellige Ordnungszahl.

Du siehst also diese Zahlen helfen vor allem uns, um besser Ordnung halten zu können.

PS.: Die Nummer 11 fehlt nicht. Die Station in Wiesmoor, die die Nummer inne hatte, ist im Jahre 2015 geschlossen worden.


Kann mein Hund mit ins Boot?

als Galeonsfigur?!

 

Wenn Bello das auch mag, haben wir da überhaupt nichts gegen. Wir haben schon viele Herrchen und Frauchen mit ihren Vierbeinern aufs Wasser gebracht. Nur Schwimmwesten haben wir für Hunde nicht.


Was bedeutet tideabhängig / tidefrei ?

oder wie der Mond unser Leben doch beeinflusst


Die Auswirkungen von Ebbe und Flut sind bis weit ins Binnenland deutlich zu spüren. Da Leda und Jümme durchgängig über die Ems mit der Nordsee verbunden sind, fällt und steigt auch hier der Wasserstand. An der Station Leer Loga beträgt der Tidenhub, also der Unterschied zwischen Hoch- und Niedrigwasser, ca. 3 Meter.

Wenn du nun auf einem tideabhängigen Gewässer paddeln möchtest, schauen wir als erstes in unseren Tidekalender und sagen dir, um welche Uhrzeit zu starten ist. Wir planen deine Tour dann so, dass du in jedem Fall in der nötigen Strömungsrichtung paddelst.

An tidefreien Gewässern ist dies nicht nötig. Hier kannst du dir überlegen, wann du starten möchtest und die Zeit mit dem Stationsbetreiber absprechen.


Folgende Dinge solltest du mitbringen:

- Wechselkleidung
- Handtuch
- Kopfbedeckung
- Bändchen für deine Brille
- genügend zu trinken (Wasser)
- Sonnencreme
- Mobiltelefon


Das bekommst du von uns:

- Einweisung
- Kanu
- Paddel
- Schwimmweste
- Gepäcktonnen
- ggfs. Kanuwagen zum Umtragen

 

weitere Fragen?!

Bei dir sind noch Fragen offen?! Bitte zögere nicht und frag' uns! Du erreichst uns montags bis freitags von 09:00 - 17:00 Uhr in der Paddel- & Pedalzentrale:

 

Paddel und Pedal
Touristik GmbH "Südliches Ostfriesland"
Ledastraße 10, 26789 Leer
Tel.: 0491 91-96-96-30
info‎@‎paddel-und-pedal.de

Wir sind für Sie da!

Ihr Merkzettel: 0
TESTPAGE:6642